rapoo E6700 – Bluetooth Tastatur der besonderen Art

Nahaufnahme der rapoo E6700

Zum Text

Vor ein paar Tagen hab ich mir mal wieder was gegönnt, eine kleine Tastatur von rapoo. Die rapoo E6700.

Die rapoo E6700

Da schlenderte ich so durch ein lokales Elektrofachgeschäft und denk mir “Für den Kleinen RPi hinterm TV wäre doch mal ne schöne Tastatur was tolles..” und da springt mir die rapoo ins Auge. Verpackung sieht schon mal dufte aus, auch optisch macht sie was her, doch noch bin ich nicht überzeugt.. Namen und Preis gemerkt und Zuhause ab ins Internet.

Viel drüber zu lesen gibt es leider nicht, und die Videos auf youtube sind auch nicht besonders.. Aber der Preis mit ca 50 Euro und das Design haben mich überzeugt, dazu das “integrierte” Touchpad, das Teil wird gekauft.

Nahaufnahme der rapoo E6700
Nahaufnahme der rapoo E6700

Das Design der Tastatur ist spitze, flach und übersichtlich, funktionell und trotzdem minimalistisch! So wies sein soll! Sofort fällt die leere Fläche rechts der Tastatur auf, natürlich das Touchpad!  Die Tasten sind super zu erkennen, selbst bei wenig Licht. Der Tastenabstand ist ca wie bei einem Notebook/Laptop. Für mich als alter Logitech G15 Nutzer anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber okay!

Wie gesagt besitzt die Tastatur ein Touchpad. Es ist ca genauso hoch wie die Tastatur, und auch genauso breit. Über die Tasten unten kann man auch “touchen” was das Tuchpad natürlich nochmal ein ganzes Stück größer macht. Die Empfindlichkeit des Pads ist anfangs sehr ungewohnt für mich, es reagiert natürlich nicht genau so wie eine Maus, sondern scheint mir eher ein wenig träger und nicht so präzise. Mir viel es z.B. recht schwer buttons und links zu klicken oder Texte zu markieren. Nach ein wenig Übung und anpassen der Geschwindigkeit des Zeigers, ist es nun richtig klasse!

Touchpad der rapoo E6700
Touchpad der rapoo E6700

Klasse finde ich auch die Farbe der Tastatur, nicht nur das schöne weiß auf der Oberseite, auch das eloxierte Blau auf der Unterseite.

Rückseite der rapoo E6700
Rückseite der rapoo E6700

Das Verbinden zu einem Gerät ist eigentlich sehr einfach, man schaltet die Tastatur einfach mit dem Schiebeschalter (man sieht ihn im oberen Bild auf der linken Seite) ein und dann blinkt auch schon eine blaue LED die den Status der Verbindung anzeigt. Nach dem man dann eine kleine Taste an der Unterseite kurz gedrückt hält, befindet sich die Tastatur im pairing Modus und man kann an dem entsprechenden Gerät (egal ob PC, Handy oder RRi) nach neuen bluetooth Geräten in Reichweite suchen. Wenn die Tastatur gefunden wurde, gibt man einfach den angezeigten code auf der Tastatur ein und bestätigt mit der Enter-Taste.

rapoo E6700 mit HTC one koppeln
rapoo E6700 mit HTC one koppeln

Man kann leider immer nur ein Gerät mit der Tastatur verbinden, und das auch nur über bluetooth, also nichts mit USB. Der microUSB-Anschluss dient leider nur zum aufladen des integrierten Akkus. Hier wäre es toll wenn man die Tastatur auch direkt über USB anschließen könnte. Zur Laufzeit des Akkus kann ich noch nicht viel sagen, hab sie nun schon seit zwei Wochen und bis jetzt nur einmal ganz zum Anfang aufgeladen. Für einen niedrigen Akkustand gibt es auch eine kleine LED (ihr seht sie oben neben der bluetooth LED).

die rapoo E6700
die rapoo E6700

Im Großen und Ganzen gefällt mir die Tastatur sehr sehr gut, und momentan benutze ich sie eigentlich nur für den PC und nicht wie geplant am RPi. Doch auch da habe ich sie schon ausprobiert, und mit einem bluetooth-dongle und openELEC/xbmc als Mediacenter funktioniert das Teil natürlich auch prima! Da stört mich aber das die “Mediatasten” nicht schon auf Anhieb ihre Grundfunktionen in den Einstellungen hinterlegt haben, was aber eher ein “Problem” im XBMC ist.

Wer also eine Tastatur sucht und noch nicht genau weiß welche, schaut euch mal bei rapoo um, ich kann sie euch wärmstens empfehlen und bereue den Kauf nicht!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: